Montag, 2. April 2012

Was ist eigentlich Tightlining... ?

.. Hab ich mich gefragt und recherchiert. Und bin fündig geworden. Tightlining ist das Anmalen der oberen Wasserlinie, also direkt unterhalb der Wimpern. Ist in der Beuatyszene eigentlich nichts Neues, nur irgendwie ist das an mir immer total vorbeigegangen, bis ich mich mal näher damit befasst habe und es auch mal selbst getestet habe.

Was man dazu benötigt? Einen Eyeliner bzw. Gelliner, der wasserfest sein sollte und am besten nicht allzu empfindliche Augen.


Ich muss zugeben, das Gefühl, oben "im Auge" rumzumalen ist nicht sehr angenehm an Anfang. Aber der Effekt ist nicht schlecht.

Zunächst Mal mein Auge "ohne alles":


Sinn und Zweck vom Tightlining ist es, den Wimpernkranz dichter erscheinen zu lassen. Hierfür wird der Liner unterhalb des Wimpernkranzes aufgetragen:


Hier kann man schon gut sehen, wie dich das Auge verändert, wenn die obere Wasserlinie dunkel angemalt ist. Mit Wimperntusche und Co sieht das dann am Ende so aus:




Die Wimpern wirken fülliger, und das ganz ohne oberen Lidstrich. Das Ergebnis gefällt mir gut, leider muss ich sagen, dass der Eyeliner (ich habe den Sun Club Eyeliner von Essence benutzt) nicht soo gut hält und relativ schnell auf die untere Wasserlinie abfärbt. Da muss ich wohl noch ein bisschen rumprobieren, welcher Eyeliner da am besten geeignet ist.

Was haltet ihr vom Tightlining?

Kommentare:

  1. Ich hab das mal probiert, aber find das irgendwie total unangenehm, mir tränen danach sofort die Augen :/

    AntwortenLöschen
  2. Ich nutze es seit ein paar Monaten gelegentlich, aber ehrlich gesagt vergesse ich das ständig morgens beim schminken :D ich wünsche ich würde öfters dran denken, denn um so öfter ich es mache, desto weniger unangenehm wird es.

    AntwortenLöschen
  3. der effekt ist richtig cool, aber ich nutze es nicht weil meine augen zu sehr tränen und der kajal dann ungefähr nur 3 lidschläge oder so hält

    AntwortenLöschen
  4. ein bisschen unangenehm ist das auftragen schon, aber wer schön sein will ;-)
    probier doch mal den p2 perfect look kajal (zum rausdrehen der)!

    AntwortenLöschen
  5. Ich lass die obere Wasserlinie immer "frei" mir ist das auch total unangenehm, dort geschminkt zu sein.
    Unbestritten sieht es aber sehr gut aus bei Dir; vielleicht sollte ich es doch mal öfters versuchen.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  6. Um es länger haltbar zu machen, würde ich dir empfehlen den jeweiligen Gel Eyeliner vielleicht nochmal mit einem Puder abzudecken ? Mit so einem abgeschrägten Lidstrichpinsel wie dem von Essence vielleicht.
    Hab das in Videos schon ziemlich oft gesehen und es wird immer gesagt, dass das dann ganz gut hält. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sieht hammer aus, aber nach den ganzen Kommentaren habe ich jetzt doch etwas Angst, weil ziemlich empfindliche Augen!
    Vielleicht bin ich ja mal mutig :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache es nicht, weil ich das gefühl irgendwie komisch finde und meine Augen immer anfangen zu trännen :/
    Passiert mir aber auch, wenn ich eyeliner auf die untere Wasserlinie gebe-.-

    Der Effekt ist auf jeden Fall gut, aber wenn das Auge am Ende eh verschmiert ist bei mir, bringt das ganze auch nichts^^

    Liebe Grüße :)
    Würde mich freuen, wenn du auch auf meinem Blog vorbeischauen würdest :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Fragen versuche ich direkt als Antwort auf euren Kommentar hier auf dem Blog zu beantworten :) Auf Grund von unfassbar viel Spam habe ich die anonyme Kommentarfunktion erstmal abgeschaltet - Sollte jemand dadurch nicht mehr kommentieren können, bitte ich euch, eine Email zu schreiben! <3